Addis Guzo
Verein

Addis Guzo ist ein in der Schweiz anerkannter, gemeinnütziger Verein mit derzeit 46 Mitgliedern. Seit 2012 betreiben wir in Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens, ein Zentrum für Menschen mit Behinderungen und engagieren uns auch in fünf Städten im umliegenden Oromogebiet für die Hilfsmittelversorgung. Dazu gehören Adama, Fidsche, Bischoftu, Ambo und Sabeta. Zugang zu unseren Angeboten erhalten Menschen mit Beeinträchtigungen unabhängig von Geschlecht, Alter, gesellschaftlicher Zugehörigkeit, politischer Einstellung oder Glaubensrichtung.

Das oberste Vereinsorgan ist die Mitgliederversammlung. Der Vorstand des Vereins ist für die strategische sowie fachliche Leitung der Projekte in Äthiopien zuständig und verantwortlich für die Beschaffung der notwendigen finanziellen Mittel. Die operative Leitung ist Aufgabe des Country Directors und seines Management-Teams in Äthiopien. Alle Mitarbeitenden in Äthiopien sind auf Grundlage des äthiopischen Arbeitsrechts angestellt.

Addis Guzo ist in Äthiopien als Foreign Organization in Übereinstimmung mit der Civil Society Organizations Proclamation registriert und anerkannt. Wir setzen Spendengelder sehr effektiv ein. Etwa 97 % der Spendengelder flossen 2022 direkt nach Äthiopien, die Ausgaben in der Schweiz betrugen ca. 3% der Gesamtkosten. Damit liegen wir weit unter den Referenzzahlen der ZEWO, die als Durchschnitt 12 % der Mittel für Verwaltungsausgaben, 7 % für die Beschaffung der benötigten Gelder angibt. Alle in der Schweiz aktiven Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Im Jahr 2022 wurden in Addis Abeba ca. 1200, in der Schweiz über 1100 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.