Addis Guzo reloaded!

Das verflixte siebte Jahr bringt uns den grossen Umbruch. In Kürze werden wir mit unserem Projekt umziehen. Die Umbauarbeiten auf dem neuen Gelände laufen auf Hochtouren.

Land in Sicht!

Vor sieben Jahren haben wir mit dem Bau der Rollstuhlwerkstatt unser Projekt in Addis Abeba lanciert. Nun stehen wir vor einem Neustart. Wir werden mit unserem Projekt an einen neuen Standort zügeln. Es ist für uns eine grosse Herausforderung, aber auch eine grosse Chance.

Ab sofort bekommt die Rollstuhlwerkstatt Addis Guzo in Addis Abeba tatkräftige Unterstützung von der Rollstuhlwerkstatt rollaid in Interlaken. Der erste Container mit 126 Rollstühlen ist seit dem 2. März auf seiner Reise nach Äthiopien.

Fort- Weiter- Aus-, auf jeden Fall immer viel -Bildung bei Addis Guzo

Schon oft haben wir davon berichtet, dass uns der gegenseitige Wissensaustausch sehr wichtig ist. In den sechs Jahren, in welchen Addis Guzo in Äthiopien aktiv ist, hat sich unglaublich viel Know-how entwickelt. Wir sind zu einer Art Bildungszentrum geworden und wollen dies auch in den nächsten Jahren sein.

Die Familie hat in Afrika und natürlich auch in Äthiopien einen hohen Stellenwert und der Begriff Familie wird sehr weit gefasst. Mit „My sister“ und „my brother“ sind nicht nur die direkten Blutsverwandten gemeint, Kinder wachsen sehr oft bei ihren Onkeln und Tanten auf, Familien nehmen Bedürftige in ihren Kreis auf und die grosszügige, selbstverständliche Nachbarschaftshilfe ist eine Grundlage des Zusammenlebens.

Jeden Tag treffen bei Addis Guzo die unterschiedlichsten Lebensgeschichten aufeinander. Manchmal sind es nur kurze, flüchtige Begegnungen. Es gibt aber auch Episoden mit mehreren Kapiteln oder noch offenem Ausgang. Immer wieder werden wir auf dem „richtigen“ Fuss erwischt und durch die Geschichten der Menschen berührt. Sie machen uns bewusst, wie wertvoll das Projekt Addis Guzo ist.

Vor fast einem Jahr haben wir die erste Aufforderung zum Verlassen des Projektgeländes erhalten. Die Stadt will an unserem Standort ein Verwaltungsgebäude hinstellen. Bis heute haben wir uns der Räumung widersetzen können.

Unsere Mitarbeiterin Betty porträtiert:

Serawit

eine Kundin von Addis Guzo

Schwarz plus Weiss ergibt Bunt

Durch das Projekt Addis Guzo ist in den letzten Jahren eine neue, schmale aber tragfähige Brücke zwischen Äthiopien und der Schweiz entstanden. Sie stützt sich auf drei solide Pfeiler ab:

die intensive Zusammenarbeit, das kreative Zusammenspiel und der enge Zusammenhalt.

Als wir im Oktober 2011 zum Spatenstich ansetzten (Bild links), lagen viele Herausforderungen vor uns. Einige davon waren offensichtlich, andere kamen erst nach und nach zum Vorschein. Jetzt, mehr als 4 Jahre später, nachdem wir das Zentrum für Menschen mit Behinderungen fertiggestellt haben, steht eine neue, grosse Herausforderung an.